Wandergruppe

 

 


Die Vereinigung der Siemens Pensionäre Essen hat eine "Wandergruppe".

 

Wir möchten mit Wanderschuhen oder auf dem Fahrrad, innerhalb einer Gruppe von gut gelaunten Pensionären, unsere schöne Umgebung erkunden.


 

 

 


Der Anfang wurde 2013 mit der 1. Wanderung und der 1. Radtour gemacht!


1. Wanderung, "Rund um den Baldeneysee"


 

Am Dienstag den 07. Mai 2013 gab es die erste Wanderung der Vereinigung der Siemens Pensionäre Essen.

Es ging „Rund um den Baldeneysee“.

Start war um 10:00 Uhr am Regattaturm. Vorbei am Schloss Baldeney und dem Industriedenkmal „Zeche Carl Funke“ ging es durch das Vogelschutzgebiet nach Kupferdreh.

Wanderung "Rund um den Baldeneysee"

Wanderung "Rund um den Baldeneysee"

 

Im Biergarten vom LUKAS (alter Bahnhof Kupferdreh) gab es für die gut gelaunten Wanderer eine verdiente Pause.


 

Weiter ging es von Kupferdreh über Fischlaken Richtung „Haus Scheppen“. Neben einer Currywurst am Imbiss gab es im Segelklub EFKV eine prima Kaffeepause. Am Ufer des Sees ging es weiter in Richtung Schleuse/Wehr, dort rüber auf die andere Seeseite und weiter zum Startpunkt der Wanderung am Regattaturm.  Nach ca. 14,5 Km endete die Wanderung mit dem Versprechen, bei der nächsten Wanderung sind alle wieder dabei. 

Wanderung "Rund um den Baldeneysee"

 

 

1. Radtour,  "der Panoramaradweg-Niederbergbahn"


9:45 Uhr in Kupferdreh am 23.07.2013, Parkplatz gegenüber LUKAS (Alter Bahnhof), es ist schon sehr warm.

Die Radfahrer treffen sich, um gemeinsam mit der S-Bahn nach Wülfrath-Aprath zu fahren und von dort die Radtour zu starten. Mit guter Laune ging’s los.

 

Die, von Detlef Enigk, geplante Tour ging über den Panoramaradweg-Niederbergbahn von Wülfrath-Aprath über Velbert und Heiligenhaus bis Kettwig. Von dort entlang der Ruhr nach Werden und dann am Baldeneysee entlang zum Ausgangspunkt Kupferdreh.

Start der Tour in Wülfrath-Aprath

Trinkpause bei ca. 30°

 

 

Der Panoramaradweg Niederbergbahn hat viel zu bieten – nicht nur Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten – auch Liebhaber interessanter Ingenieurs- und Baukunst bekommen entlang der Strecke einiges zu sehen.


 

Es geht über viele kleine und große Brücken, teils neu oder restauriert. Es ging u. a. über eine einzigartige Waggonbrücke und über das sehenswerte Viadukt kurz vor Kettwig.

 

Erstes Ziel war das Brauhaus „Alter Bahnhof“ in Velbert. Im Brauhaus ist dienstags „Schnitzeltag“ und da es auf dem Weg bis nach Velbert einige Steigungen gab, wurde „aufgetankt“, es gab kalte Getränke und leckere Schnitzel.

 


auf dem Panoramaradweg-Niederbergbahn
an der Waggonbrücke

Pause im Biergarten (Landhaus am Staat)

 

 

Von Velbert bis Kettwig, immer leicht bergab. Viel Gelegenheit zum miteinander quatschen oder einfach nur genießen.

 

An der Ruhr zwischen Kettwig und Werden gab es im Biergarten (Landhaus am Staat) eine verdiente Pause, bevor es auf das letzte Teilstück entlang der Ruhr und dem Baldenysee nach Kupferdreh ging.


 

 

Die Planung dieser Tour hätte nicht besser sein können. Nach ca. 41 km kamen wir kurz vor dem Gewitterregen in Kupferdreh an.

 

Trotz der Wärme an diesem Julitag waren alle Beteiligten wohlauf und gehen davon aus, dass es in Zukunft noch weitere Radtouren der Pensionärsvereinigung geben wird.

 

am Ziel der Radtour in Kupferdreh