Wandergruppe / Wanderungen und Radtouren

 



Wanderungen und Radtouren 2017





Wanderung am 09. Mai 2017
"Vom LWL-Industriemuseum Heinrichshütte zur Burg Blankenstein"



Treffpunkt der Wanderung war am Industriemuseum Heinrichshütte und so gab es zunächst eine Besichtigung der noch zum Teil erhaltenen Heinrichshütte.
Klar, alle zehn Wanderer sind auch die 166 Stufen rauf auf den Hochofen. Belohnung war eine wunderbare Weitsicht
.

Wanderung am 09.05.2017 "Heinrichshütte zur Burg Blankenstein"

Wanderung am 09.05.2017 "Heinrichshütte zur Burg Blankenstein"
Wanderung am 09.05.2017 "Heinrichshütte zur Burg Blankenstein"

Wanderung am 09.05.2017 "Heinrichshütte zur Burg Blankenstein"

Danach ging es entlang der Ruhr in Richtung Blankenstein. Nach einer Rast im Lokal „Auf der Kost“ führte uns die Wanderung über die Ruhrhöhen mit einigen "auf und ab" zur Burg Blankenstein. Alle waren noch fit und so waren die engen und steilen Stufen hoch auf den Turm kein Problem.


Ausklang fand die Wanderung in einem Cafe in der schönen Altstadt, ehe es dann mit dem Linienbus zurück zur Heinrichshütte ging.



--------------------
Radtour am 11. Juli 2017
"Heimingshof-Haltern mit Rundkurs nach Olfen und zurück"


 

Start unserer Radtour war der Parkplatz „Heimingshof an der Stever in Haltern.

Bei idealem Radfahrwetter ging es dann am Hullerner Stausee entlang und durch die Steverauen  bis nach Olfen.

Auf der Terrasse der Gaststätte „Steverstrand“ in Olfen gab es die verdiente Rast. Nach netten Gesprächen bei leckerem Essen und Trinken machten die Radler sich wieder auf den Weg.

Radtour am 11.07.2017 "Heimingshof-Haltern mit Rundkurs nach Olfen und zurück"

Im weiteren Verlauf ging es über die alte Kanalbrücke „Alte Fahrt“ zum Weser-Datteln-Kanal.

Am Kanal entlang ging die Tour in Richtung Flaesheim, nicht ohne an den Schleusen die verschiedenen Techniken des Schleusenbetriebes zu bestaunen.

Im „Haardstübchen“ wurde zum Verschnaufen eine kleine Trinkpause eingelegt.

Vom Kanal aus in nördlicher Richtung, an der Westruper Heide vorbei, ging es dann Richtung Heimingshof, dem Start und Ziel des Rundkurses von ca. 40 km.

Zum Abschluss des prima Radfahrtages gab es dann unter schattigen Bäumen im „Landgasthof Heimingshof“ etwas gegen den Durst und leckeren Kuchen.



--------------------
Radtour am 22. August 2017
 "Kaiserswerth-Düsseldorf-Altstadt-Rheintour"


Die Tour startete am Parkplatz "An der Swidbert" in Kaiserswerth. Nach einer kurzen Fahrt ging es mit der Fähre auf die andere Rheinseite.

Die gepflegten Deichwege erlaubten ein schönes Fahren mit einer prima Aussicht über den Rhein und der dahinterliegenden Stadt. Über die Oberkasseler Brücke ging es wieder auf die ursprüngliche Rheinseite.


Radtour am 22.08.2017 "Kaiserswerth-Düsseldorf-Altstadt-Rheintour"
Radtour am 22.08.2017 "Kaiserswerth-Düsseldorf-Altstadt-Rheintour"

Radtour am 22.08.2017 "Kaiserswerth-Düsseldorf-Altstadt-Rheintour"


Ziel war die Düsseldorfer Altstadt.

Nach einer Kaffeepause am Markt und einem Alt bei der "Uerige Hausbrauerei" nutzten wir das herrliche Wetter für einen Spaziergang über die Rheinpromenade. Nach einer kleinen Stärkung bei "Gosch" blieben wir am Rheinufer und fuhren nach Kaiserswerth zurück.

Eine Eisdiele in Alt Kaiserswerth war das letzte Ziel dieser schönen Radtour.


 


--------------------
Wanderung am 19. September 2017
"Rundwanderung zu den Bottroper Landmarken Tetraeder und Alpincenter"


Am S-Bahnhof Bottrop Boy war Treffpunkt und Ausgangspunkt für unsere Rundwanderung. Das erste Ziel war die Halde Beckstraße, die zwischen 1963 und 1980 mit dem anfallenden Gestein beim Kohleabbau aufgeschüttet wurde. Oben befindet sich das so genannte „Haldenereignis Emscherblick“, kurz Tetraeder genannt. 

Wanderung am 19.09.2017 "Rundwanderung zu den Bottroper Landmarken Tetraeder und Alpincenter"

Bei schönem Wanderwetter ging die Wanderung über einige Serpentinen stets bergauf zum Tetraeder. Seit 1995 beeindruckt hier oben die etwa 50 m hohe Stahl-Konstruktion in Form einer dreiseitigen Pyramide. Klar sind die Wanderer auch hoch auf die erste, zweite und dritte Aussichtsplattform. Die Sicht von dort oben war etwas nebelig und so konnten wir einige Teile des Ruhrgebietes nur erahnen. Zu sehen war aber die Schalke-Arena, wo einige Stunden später leider mal wieder die Bayern ein Spiel gewinnen konnten. 


Wanderung am 19.09.2017 "Rundwanderung zu den Bottroper Landmarken Tetraeder und Alpincenter"
Wanderung am 19.09.2017 "Rundwanderung zu den Bottroper Landmarken Tetraeder und Alpincenter"

Anschließend stiegen wir in südlicher Richtung über die Treppen (387 Stufen) von der Halde hinab und standen vor der nächsten Bottroper Landmarke und zwar der Halde Prosperstraße auf der sich oben das Alpincenter befindet. Leider hat der Biergarten dort oben dienstags geschlossen und so ging es nach einer kleinen Pause, mit Blick auf die Kokerei Prosper, von der Halde hinunter und wir wanderten durch Bottrop Boy zurück zum Parkplatz am S-Bahnhof.

Wanderung am 19.09.2017 "Rundwanderung zu den Bottroper Landmarken Tetraeder und Alpincenter"
Wanderung am 19.09.2017 "Rundwanderung zu den Bottroper Landmarken Tetraeder und Alpincenter"

In geselliger Runde, bei netten Gesprächen im "Ristorante Amanda", ging der Wanderausflug zu Ende.